AK Madagaskar der KAB der Diözese Aachen
http://madagaskar.kibac.de/index.html?mode=detail&action=details&siteid=102385&type=news&nodeid=c6c81e14-26f3-4f45-a92b-c047d5505a7a
AK Madagaskar

Unsere Partner

WBCA
KAB

Unsere Gäste

Wir freuen uns über jeden Gast auf der Homepage des AK Madagaskar. Sie sind der/die BesucherIn:

(nicht ganz: manch ein/e FreundIn schaut hier mehrmals hinein - das freut uns besonders)

Newsletter Bildungswerk
Abonnieren Sie hier den Newsletter des Bildungswerks der KAB der Diözese Aachen:
Bitte beachten: Sie erhalten eine Bestätigungsmail zur Beantwortung!
code

Unser Gästebuch

Wir freuen uns sehr über Ihren Eintrag in unserem Gästebuch. Nur ein Klick weiter

Die Hymne Iray Aina

      Hören und schauen Sie hier die Hymne der      Iray Aina

Aktuelles

01.01.2016 Bericht Delegationsbesuch

Giornale il mondo, Würselen

Aktuell berichtet auch die Zeitschrift 'Giornale il mondo' aus Würselen über unseren Delegationsbesuch in Madagaskar >>>

________________________________________

12.03.15: 200.000 Opfer Hungersnot

Eine anhaltende Dürre im Süden von Madagaskar hat die Ernte zerstört, 200.000 Menschen hungern - trotz Hilfen durch die Regierung und des UN-Welternährungsprogramm. Bislang starben mindestens 16 Menschen, 40.000 Kinder sind unterernährt.
Video auf Youtube

________________________________________

24.11.14: 40 Pesttote in Madagaskar

________________________________________

28.10.14: Der schwarze Tod

Print- und Webpräsentation

Präsentation

________________________________________

28.08.14: Invasion von Heuschrecken in Tana

Aktion Weltnotwerk

Der AK-Madagaskar wirbt bei den Mitgliedern und Verantwortlichen der KAB der Diözese Aachen, sich aktiv an den diesjährigen Aktionen fürs Weltnotwerk zu beteiligen

 
 
Müller

Vollbild

 
 

 

Petition an Minister Müller

Mehr Rechte für Kleinbäuerinnen in Afrika!

Kleinbäuerliche Landwirtschaft sichert Ernährung

Unterzeichnen Sie eine Petition an Minister Müller vom BMZ

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) will in den kommenden Jahren verstärkt die Landwirtschaft in Afrika fördern, um den Hunger zu bezwingen. Das ist gut so! Leider verfolgt es dabei alte Wege und setzt auf die konventionelle Landwirtschaft nach europäischem Vorbild: Großflächiger Anbau, umfassender Maschineneinsatz, optimiertes Saatgut und intensiver Einsatz von Düngern gehören bei uns zum Credo und werden auf die Verhältnisse vor Ort übertragen. Außerdem wendet man sich mit Vorliebe an männliche Verhandlungspartner. All dies hat bisher im globalen Süden weder zur Reduzierung von Hunger noch zu einer gerechteren Verteilung von Nahrung geführt! Noch im November 2015 konnten wir uns bei einem Aufenthalt in Madagaskar davon überzeugen. Die Petition nimmt dabei vor allem die Situation von Bäuerinnen in den Blick.

Deshalb sagen wir: Herr Müller, fördern Sie die Kleinbäuerinnen in Afrika!

Die Unterschriften an den Minister werden am 15. Oktober 2016, dem internationalen Tag der Frauen in den ländlichen Gebieten, überreicht.

Hier geht's zur Unterzeichnung der Petition >>>>

Und hier gibt's die Petition als Unterschriftenliste >>>>

 


Von Andris Gulbins

Veröffentlicht am 18.04.2016

Weiterführende Links

 
Test